Willkommen auf der Internetseite der Initiative Moorburgtrasse-stoppen.
Die Verhinderung der von Vattenfall geplanten Fernwärmeleitung vom KoKW Moorburg bis nach HH Altona (die sog. Moorburgtrasse) ist das ursprüngliche Anliegen unserer Initiative gewesen. Diese konnte von einem entschlossenen Bündnis verhindert werden. Ein gleichberechtigtes Anliegen unserer Initiative ist es nun, die Fertigstellung und die Inbetriebnahme des im Bau befindlichen Kohlekraftwerks in Moorburg zu verhindern.
Wir engagieren uns außerdem für eine sozial gerechte, dezentrale und regenerative Energieerzeugung in Hamburg (und weltweit). Wir freuen uns über MitstreiterInnen, Deinen Kommentar auf unserer Seite und auch über Spenden, um unsere bisherige erfolgreiche Kommunikations- und Aktionsarbeit fortsetzen zu können.
Initiative Moorburgtrasse-stoppen

Montag, 10. Oktober 2011

Moorburgtrasse stoppen - Macht mit! Flagge zeigen jetzt!

















Der Erörterungstermin zum Planfeststellungsverfahren ist noch nicht bekannt, aber es kann ganz schnell so weit sein. Bis dahin möchten wir entlang der Trasse Aufmerksamkeit für das Thema schaffen. Wir haben Schablonen gebastelt, mit denen ihr euch rote Banner mit Wiedererkennungseffekt sprühen könnt.
Besonders Sinn machen die Banner im Bereich der geplanten Trassenführung durch Altona Altstadt und Altona-Nord - Dort, wo Hunderte von Bäumen gefällt werden sollen und Vattenfall eine jahrelange Großbaustelle plant, aber auch in St. Pauli-Süd oberhalb des geplanten Tunnels, wo selbst Vattenfalls Ingenieure von einer "möglichen Setzungsmulde" ausgehen. Dieser ca. 100 m breite Streifen betrifft ca. 140 Gebäude.
Um genügend gekettelte Stoffbanner zum Sprühen zur Verfügung zu haben, ist tatkräftige Unterstützung ausdrücklich erwünscht (genauso, wie auch spenden)...

Die nächste Gelegenheit, ein Banner zu erwerben habt ihr an der Kreuzung Max-Brauer Allee / Holstenstraße am
Samstag, den 15.10.11 um 10.30 Uhr. Um 13.00 Uhr gehen wir zur Versammlung auf dem Rathausmarkt: Echte Demokratie Jetzt
Dort habt ihr Gelegenheit an unserer Sprühstation euren eigenen Banner mit Schriftzug zu versehen.

und
NEU:
Samstag, den 22.10.11 bei der Stadtteilversammlung SOS St Pauli . Dort werden wir Banner for "To go" mitbringen. Zeit: 15:00
Ganztagsschule St. Pauli | Bernhard-Nocht Strasse 12

Wer es nicht schafft zu unseren Sprühaktionen oder zur Feuertonne zu kommen kann ein Banner per mail bestellen: info@moorburgtrasse-stoppen.de.

Wir fertigen 2 Modelle:
a)
Modell „decent rebellion“ Größe 100/60 x 35 cm...geeignet für Stammtische... an Baumstämmen...als Wimpelaustausch mit befreundeten Initiativen...paßt in jede Handtasche...
b) Modell „
Balkon am Bauzaun“ Größe 160/110 x 50 cm...für unterm Fenster...in Baumkronen...an Balkonen...als Transpi mobile...geht überall fest mit Ösen...
c) wegen mehrerer Nachfragen: Es geht natürlich auch noch größer, z.B. Modell "Vattenfalls Kap Horn"...ca. 500/450 x 150cm, dann aber "freestyle", sprich ohne Schablone und dann ist auch mithelfen Pflichtfach.

Außerdem gibt es an den Feuertonnen Buttons mit unten stehenden Motiven. Auch erhältlich im
Centro Sociale
Buchladen im Schanzenviertel
Copyshop Schanzenblitz
Gängeviertel (Umsonstkiosk)
im Umsonstladen in der Stresemannstraße











Unsere erste Sprühaktion war ein schöner Erfolg. In der Holstenstraße hängen jetzt drei Banner ziemlich dicht hintereinander. Viele interessierte Leute sind vorbeigekommen und haben sich informiert. Viele haben Buttons gekauft. Für die Banner gibt es bereits Bestellungen für Sonderformate :-)
Sehr schön war auch Martinas Guerilla-Knitting Aktion. Das hat viele Leute dazu bewegt, spontan etwas an dem Baum zu befestigen. Nur zu! Lasst uns auch weitere Bäume in unser Herz schließen und sie schmücken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen