Willkommen auf der Internetseite der Initiative Moorburgtrasse-stoppen.
Die Verhinderung der von Vattenfall geplanten Fernwärmeleitung vom KoKW Moorburg bis nach HH Altona (die sog. Moorburgtrasse) ist das ursprüngliche Anliegen unserer Initiative gewesen. Diese konnte von einem entschlossenen Bündnis verhindert werden. Ein gleichberechtigtes Anliegen unserer Initiative ist es nun, die Fertigstellung und die Inbetriebnahme des im Bau befindlichen Kohlekraftwerks in Moorburg zu verhindern.
Wir engagieren uns außerdem für eine sozial gerechte, dezentrale und regenerative Energieerzeugung in Hamburg (und weltweit). Wir freuen uns über MitstreiterInnen, Deinen Kommentar auf unserer Seite und auch über Spenden, um unsere bisherige erfolgreiche Kommunikations- und Aktionsarbeit fortsetzen zu können.
Initiative Moorburgtrasse-stoppen

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Moorburgtrasse-stoppen intern: Strategie-Tag

Am kommenden Sonntag, den 09.10.2011, trifft sich die Initiative Moorburgtrasse-stoppen zu einem Workshop, um die Situation zu reflektieren und über das weitere Vorgehen zu diskutieren.

Wie Du mitbekommen hast, tut sich einiges in Sachen Trasse: einerseits wird hinter den Kulissen ein GuD-Kraftwerk statt Trasse diskutiert, andererseits berichtet Vattenfall in seinem Hamburger Kundenmagazin ausführlich über das Planfeststellungsverfahren; von seiten der BSU gibt es keine konkrete Auskunft zum Erörterungstermin, Vattenfall schreibt von Ende November; in Schweden gibt es Gedankenspiele, sich komplett aus Deutschland zurückzuziehen, gleichzeitig startet Vattenfall eine neue Imagekampagne in HH, usw.

Es gibt also einigen Gesprächsstoff. ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen