Willkommen auf der Internetseite der Initiative Moorburgtrasse-stoppen.
Die Verhinderung der von Vattenfall geplanten Fernwärmeleitung vom KoKW Moorburg bis nach HH Altona (die sog. Moorburgtrasse) ist das ursprüngliche Anliegen unserer Initiative gewesen. Diese konnte von einem entschlossenen Bündnis verhindert werden. Ein gleichberechtigtes Anliegen unserer Initiative ist es nun, die Fertigstellung und die Inbetriebnahme des im Bau befindlichen Kohlekraftwerks in Moorburg zu verhindern.
Wir engagieren uns außerdem für eine sozial gerechte, dezentrale und regenerative Energieerzeugung in Hamburg (und weltweit). Wir freuen uns über MitstreiterInnen, Deinen Kommentar auf unserer Seite und auch über Spenden, um unsere bisherige erfolgreiche Kommunikations- und Aktionsarbeit fortsetzen zu können.
Initiative Moorburgtrasse-stoppen

Mittwoch, 24. Februar 2010

Baumbesetzungen gegen die Moorburgtrasse - Gählerpark Hamburg Altona


Es ist klirrend kalt im Hamburger Gählerpark. Hoch oben in den Baumwipfeln verharren AnwohnerInnen und Robin-Wood-AktivistInnen seit Mitte Dezember 2009 auf ihren Plattformen. Wegen der Kälte lagen sie noch in ihren Schlafsäcken. Die Aktivistinnen protestieren gegen die Genehmigung einer Fernwärmetrasse des Stromkonzerns Vattenfall vom Kohlekraftwerk Moorburg durch den Stadtteil Altona. Genehmigt hatte die neun Meter breite Schneise durch den Grünzug des Stadtteils Staatsrat Maaß von der Grün alternativen Liste GAL

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen